Die Zweijährige Berufsfachschule (2BFS) ist eine  Vollzeitschule, die mit den Profilen Elektro- und Metalltechnik angeboten wird.

Wer kann die 2BFS besuchen?

Technisch interessierte Hauptschüler, die im Abschlusszeugnis mindestens einen Notendurchschnitt von 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik erreicht haben. Gute Hauptschüler können schon nach Klasse 8 aufgenommen werden. Auch Realschüler und Gymnasiasten, die etwas später ihre technische Neigung entdeckt haben, können nach Klasse 9 auf die 2BFS wechseln. Die Aufnahme erfolgt für alle Schüler zunächst auf Probe.

Was bietet die 2BFS?

Der Fächerkanon umfasst Berufstheorie, Deutsch, Mathematik, Englisch, Physik, Chemie, Geschichte/ Gemeinschaftskunde, Computertechnik, Wirtschaftskunde und Sport. Außerdem erhalten die Schüler eine berufsspezifische praktische Ausbildung in unseren gut ausgestatteten Schulwerkstätten.

Am Schulanfang finden „Lernen lernen“-Seminare und Teamtraining statt. Wir stehen in Kontakt mit dem Berufsberater der Arbeitsagentur, der in regelmäßigen Abständen Sprechstunden an unserer Schule anbietet. Darüber hinaus führen wir ein Bewerbungstraining durch.Nach bestandener Prüfung haben die Schüler die Fachschulreife – einen mittleren Bildungsabschluss – erreicht.

Welche Chancen ergeben sich danach?

Schließt sich eine Berufsausbildung an, kann diese eventuell um ein Jahr verkürzt werden. Nach der Ausbildung besteht die Möglichkeit zum Besuch eines einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife, einer Fachschule für Technik (Technikerschule), einer Fachschule für Maschinenbau (Meisterschule) oder der Berufsoberschule (Abitur).

Die Absolventen können aber auch direkt nach dem Abschluss der 2BFS ihre Schullaufbahn an einem Beruflichen Gymnasium oder an einem Berufskolleg fortsetzen.

Hier klicken, wenn Sie sich am Technischen Gymnasium oder am Technischen Berufskolleg bewerben wollen.

Drei gute Gründe, das Technische Berufskolleg an unserer Schule zu besuchen.

Chancen auf dem Lehrstellenmarkt verbessern oder einen höheren Schulabschluss erreichen? Ausbildung oder Studium?

Fragen, die sich vielen Abgängern mit Mittlerer Reife stellen. Der Besuch des Technischen Berufskollegs bietet hier eine interessante Antwort. Im ersten Jahr (BK1T) liegt der Fokus stark auf der beruflichen Qualifikation. In den Bereichen IT, Angewandte Technik und Mediengestaltung qualifizieren sich unsere Schüler weiter. Mit dem Abschluss des BK1T verbessern sie die Chancen am Ausbildungsmarkt.

Mit dem Abschluss des BK1T kann, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, das zweite Jahr (BK2T) besucht und die Fachhochschulreife (FHSR) erworben werden. Damit wird das Studium an allen baden-württembergischen Fachhochschulen ermöglicht. Aber auch Ausbildungsberufe, die oft nur in Verbindung mit der FHSR angeboten werden, stehen unseren Schulabgängern offen. Über Zusatzunterricht und eine zusätzliche Prüfung können unsere Schüler den Berufsabschluss „Technischer Assistent“ erwerben.

Wie erfolgreich unsere ehemaligen Schüler sind, belegen regelmäßige Umfragen: Über 90% der Abgänger können innerhalb eines Jahres eine Ausbildung an einer Hochschule oder im dualen System antreten.

Damit bietet das BKT drei Vorteile:

  1. Die Möglichkeit nach zwei Jahren zu studieren und dabei in den technischen, gestalterischen und IT-nahen Studiengängen mit einem Wissensvorsprung anzutreten.
  2. Die Wahlmöglichkeit einer individuellen Schullaufbahn: Nach einem Jahr kann man bereits mit einem Abschluss abgehen und einen Ausbildungsplatz wählen. Nach dem zweiten Jahr stehen mit dem Erwerb der FHSR viele weitere Türen offen.
  3. Mit dem Abschluss des BKT1T oder BK2T verbessern unsere Schüler nachweislich ihre Chancen am Ausbildungsmarkt.

 

 

Bewerben Sie sich jetzt!: Hier klicken, um zum Anmeldeformular zu gelangen. 

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne mit Herrn Utler (Fachgruppenleiter / ut(at)css-nsu.de) in Verbindung setzen oder direkt in unserem Sekretariat anrufen. 


Aktuelles (Stand 03.2022):
- Wenn Sie als Fahrgemeinschaft an die CSS kommen, erhalten Sie als BKFH-Schüler/innen Zugang zu reservierten Parkplätzen. 
- Ihnen stehen Lademöglichkeiten für Elektroautos zur Verfügung. 
- In Kooperation mit der Hochschule Heilbronn erhalten Sie als BKFH-Schüler/in Zugang zur Hochschulbibliothek und zahlreiche Informationsangebote rund um das Thema "Studium". 
- Sie erhalten eine Schul-E-Mail-Adresse und eine Microsoft-Konto, das Ihnen kostenlos den Zugriff auf alle wichtigen Microsoft-Office-Apps (Word, Excel und Co.) ermöglicht. 



Beschreibung des Bildungsgangs

Für Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss, einer abgeschlossenen Berufsausbildung in einem gewerblich-technischen Beruf und Interesse an einem Studium an einer Fachhochschule ist diese Schulart ideal.

In nur einem Schuljahr wird konzentriert zu einer Fachhochschulreife geführt, mit der man an allen Hochschulen studieren kann. In allen Unterrichtsfächern bereiten anspruchsvolle Fachinhalte und Unterrichtsmethoden gezielt auf ein Studium vor.

Profilfach unseres BKFH ist Technische Physik. Dieses Fach vermittelt vertiefte Einblicke in Magnetismus, elektrisches Feld, Kräftelehre (zentrales und allgemeines Kräftesystem), Bewegungslehre (Fahrdynamik, Wurf, Energieerhaltung) sowie Grundlagen zur Beschreibung, Darstellung und Anwendung von elektrischen Größen und Vorgängen. Die Verbindung zur Technik ist dabei zentraler Bestandteil.

Ein weiterer Schwerpunkt ist Mathematik; hier führen wir z.B. an die Analysis und Vektoralgebra heran. Chemie, Volks- und Betriebswirtschaftslehre erweitern das Spektrum des Unterrichtsangebots.

Die Fremd- und Weltsprache Englisch macht fit für die Globalisierung.

Allgemeinbildung wird vertieft in Deutsch, Geschichte mit Gemeinschaftskunde und Religionslehre. Wir fördern hier die Kompetenz für die aktuellen Zeitfragen und vertiefen das Wissen über unsere europäischen Wurzeln. Gleichzeitig wird im Fach Projektarbeit in das Know-how wissenschaftlichen und projektorientierten Arbeitens eingeführt.

Diese Schulart wird als Vollzeitschule geführt. In der Regel stehen die Nachmittage zum selbständigen Arbeiten, für Arbeitsgruppen, Fachgespräche und außerunterrichtliche Aktivitäten zur Verfügung.

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne mit Herrn Utler (Fachgruppenleiter) in der Verbindung setzen. 

Wir würden uns sehr freuen, Sie schon bald an unserem einjährigen Berufskolleg begrüßen zu dürfen! 

Hier klicken, um zum Anmeldeformular zu gelangen. 


Häufig gestellte Fragen zum einjährigen Berufskolleg (BKFH)

Bis wann muss ich mich bewerben?

Die Bewerbungsfrist endet am 1. März. Später eingereichte Bewerbungen können berücksichtigt werden, wenn noch Plätze frei sind. 

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

1. Aufnahmeantrag erhältlich im Sekretariat oder hier.
2. Tabellarischer Lebenslauf
3. Aktuelles Passbild
4. Prüfungszeugnis der Kammer (beglaubigte Kopie; kann - sofern noch nicht vorliegend - nachgereicht werden)
5. Zeugnis des mittleren Bildungsabschlusses (beglaubigte Kopie)
6. Abschlusszeugnis der Berufsschule (beglaubigte Kopie; kann - sofern noch nicht vorliegend - nachgereicht werden)

Ich habe den Termin für meine Kammerprüfung noch nicht. Kann ich mich trotzdem bewerben? 

Ja. Sie können die Bewerbung auch ohne Angabe des Termins einreichen. 

Ich habe mein Kammerzeugnis noch nicht. Kann ich es nachreichen?

Ja. Das Kammerzeugnis kann noch bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres (Ende Januar) nachgereicht werden.

Ist die Fachhochschulreife deutschlandweit anerkannt?

Ja. Der Abschluss am BKFH ermöglicht deutschlandweit ein Studium an Hochschulen.

Wo kann ich mit der Fachhochschulreife studieren?

Ihnen stehen alle an Hochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften) angebotenen Studiengänge offen. Am unserem BKFH werden Sie insbesondere auf technische Studiengänge vorbereitet, allerdings steht es Ihnen frei, Ihr Studium auch in einem anderen Fachbereich aufzunehmen. 

Kann ich auch an Universitäten, pädagogischen Hochschulen und dualen Hochschulen studieren?

Dies ist durch Ablegen der zusätzlichen Deltaprüfung möglich, die an der Universität Mannheim (für bestimmte Studiengänge an Universitäten und pädagogische Hochschulen) und im DHBW Testzentrum in Heilbronn (für duale Studiengänge) durchgeführt wird. Bei Bestehen der Prüfung haben Sie als BKFH-Absolvent Zugang zu dualen Studiengängen. Bei Bestehen der in Mannheim angebotenen Prüfung stehen Ihnen innerhalb Baden-Württembergs bestimmte Studiengänge an Universitäten und Studiengänge an pädagogischen Hochschulen offen.
Bitte beachten Sie, dass folgende Studiengänge ausgeschlossen sind: Pharmazie, Medizin, Zahnmedizin, Jura (Staatsexamen). 

Kann ich auch mit Hauptschulabschluss und abgeschlossener Ausbildung das BKFH besuchen?

Ja, da ist möglich, wenn Sie entweder

- in Ihrem Berufsschulzeugnis einen Schnitt von 3,0 erreicht haben und durch Ihr Hauptschulzeugnis (oder ein gleichwertiges Fremdsprachenzertifikat) mindestens die Note 4 in einer Fremdsprache nachweisen können.

- oder die Durchschnittsnote 2,5 aus dem Hauptschulabschlusszeugnis, dem Berufsschulabschlusszeugnis und der Kammerprüfung erreichen (9+3-Regelung).

Wenden Sie sich für eine detaillierte Beratung bitte direkt an unseren Fachgruppenleiter Herrn Utler.

Hier klicken, um zum Anmeldeformular zu gelangen. 

Bitte beachten Sie, dass die Angaben auf dieser Seite regelmäßig gepflegt werden, jedoch ohne Gewähr sind. 


Um zwischen Ihnen und dem Webserver eine verschlüsselte und damit sichere Verbindung aufzubauen, müssen wir die dazu absolut notwendigen Daten in einem Cookie speichern.