Allgemeinbildung


Manuel Geier
(Abteilungsleiter)


Eugen Kirschnick
(Stellvertreter)

Am 18.07.13 besichtigte die Klasse R2PW2T das John Deere Werk in Mannheim. In einem Vortrag und einer ausführlichen über zweistündigen Werkbesichtigung  erfuhren wir, dass John Deere der weltweit größte Landmaschinenhersteller ist und in allen Erdteilen Produktionsstätten hat.  Seine Schwerpunkte liegen aber nach wie vor  im nordamerikanischen und europäischen Raum.

In den nächsten Jahrzehnten sieht sich John Deere auf der ganzen Welt großen Herausforderungen und Chancen gegenüber. Aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung entsteht ein noch größerer Bedarf an Nahrungsmitteln und Rohstoffen. Hinzu kommt, dass ein wachsender Wohlstand in den Entwicklungsländern zu einer größeren Verstädterung führt.

Dieser Herausforderung will sich John Deere stellen und seine Produkte den sich verändernden Bedingungen anpassen. Der Rundgang zeigte uns hochmoderne Fertigungsanlagen mit Arbeitsbedingungen, welche die Forderungen nach der Herstellung von Qualitätsprodukten erfüllen.

Im Werk Mannheim werden Traktoren gebaut, die weltweit verkauft werden. Jeder Traktor wird speziell nach den Wünschen des Kunden gefertigt, sodass es oberste Priorität ist, die Kundenwünsche aufzunehmen und zu realisieren.

Beeindruckend ist die Vielzahl der hoch technologisierten Produkte, die John Deere anbietet und die unterschiedliche Größe der Maschinen.

  • john_deere

Willkommen!

Sie haben Fragen zu folgenden Abschlüssen:

  • Fachhochschulreife
  • Abitur
  • Mittlerer Reife

Sie interessieren sich für:

  • Zweijährige Berufsfachschule
  • Technisches Berufskolleg
  • Technisches Gymnasium
  • Einjähriges Berufskolleg
  • Ausbildungsbegleitender Erwerb  der Fachhochschulreife

Weitere Fragen?

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns.