Allgemeinbildung


Manuel Geier
(Abteilungsleiter)


Eugen Kirschnick
(Stellvertreter)

Ein Glas Tee verkürzte uns die Wartezeit auf Hasan Aydin, den Vorsitzenden der Gemeinschaft  des Islam Sinsheim e.V., der direkt von seinem Arbeitsplatz in voller Arbeitsmontur herbei geeilt kam. Nach einer kurzen Begrüßung startete dann unsere Führung durch die Fatih Camii Moschee in Sinsheim.
In einem Vorraum wurden wir gebeten unsere Schuhe auszuziehen und von hier konnten wir einen kurzen Blick auf die Waschräume erhaschen. Nach dem Betreten des Gebetsraumes (ilk Masjid ) fielen uns sofort die schönen Teppiche und die aufwendig verzierten Wandtafeln auf, welche die Propheten aus dem Koran in arabischer Schrift auflisten.

Anschließend wurde uns der Imam Herr Mehmet Eken vorgestellt. Dieser begleitete die Führung in Gebetskleidung, konnte aber aufgrund seines bisher nur 2 jährigen Aufenthalts in der Bundesrepublik leider kein Deutsch. Dazu wurde uns erklärt, dass in den Moscheen der DITIB, des islamischen Dachverbandes der türkischen Muslime in Deutschland, alle 5 Jahre ein neuer Imam aus der Türkei anreist um die Gebete zu leiten.
Nachdem der Imam uns einen typischen Gebetsablauf demonstriert hatte, wurden uns nacheinander die verschiedenen Bestandteile des Gebetsraumes gezeigt. Dabei erklärte Herr Aydin deren Ursprung und ging stark auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur christlichen Religion ein. In großer Runde wurden uns nun noch unsere Fragen beantwortet. Unter anderem wie eine islamische Beerdigung abläuft und welche Verbindungen in die Türkei bestehen.

Der Besuch wurde von Lena Weilbacher, Jannik Richter und Uli Rössle im Rahmen eines „Cultural Awareness“-Projektes für das Fach Global Studies organisiert und von den Klassenlehrern Herr Niederberger und Herr Geier begleitet. Viele Schüler hatten zuvor noch nie eine Moschee betreten und äußerten sich positiv zu dieser Erfahrung.

  • moschee

Willkommen!

Sie haben Fragen zu folgenden Abschlüssen:

  • Fachhochschulreife
  • Abitur
  • Mittlerer Reife

Sie interessieren sich für:

  • Zweijährige Berufsfachschule
  • Technisches Berufskolleg
  • Technisches Gymnasium
  • Einjähriges Berufskolleg
  • Ausbildungsbegleitender Erwerb  der Fachhochschulreife

Weitere Fragen?

Rufen Sie an oder schreiben Sie uns.